Die GUT-Unternehmerinnen treffen sich jeden 3. Dienstag im Monat in Dinslaken in der Gaststsätte Ortmann an der B8 (Weseler Straße 155). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Klüngeln und Essen: 19:00 Uhr
Vorträge und Netzwerken: 19:30 Uhr

____________________________________________________________

18. Dezember 2018

19.00 Uhr Weihnachtsessen

____________________________________________________________

20. November 2018

19:00 Uhr Klüngeln und Essen
19.30 Uhr Vortrag: 
Sigrid Heyl von Heyl2Hop-Marketing.Agentur informiert über Fördergelder und Zuschüssen für Unternehmen.

____________________________________________________________

16. Oktober 2018

19:00 Uhr Klüngeln und Essen

____________________________________________________________

18. September 2018

19:00 Uhr Klüngeln und Essen
19.30 Uhr Vortrag: Die trügerische Ruhe vor dem Sturm. Höchste Zeit zu handeln! Die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) einfach erklärt und einfach umgesetzt. Referent: Leo Brzovskis, Datenaschutzbeauftrgater, Dickmann Technology UG, Voerde

_____________________________________________________________

21. August 2018
Netzwerktreffen im Gasthof Ortmann.

_____________________________________________________________

17. Juli 2018   

   Wir trafen uns zum Sommerklüngeln im Garten von Gudrun Höver-Kazur von Feste à la Carte. Die Fotografin Rose Benninghoff hielt die gemütliche Atmosphäre im Bild fest. Nach einem kleinen Imbiß durch die Gastgeberin kam es zu einem regen Gedankenaustausch.

Das waren unsere Themen:
Wie können wir gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung zugezogene Unternehmerinnen und Gründerinnenn unterstützen?
Welche Fördermöglichkeiten gibt es für Unternehmerinnen?
Was müssen wir bzgl. der neuen Datenschutzgrundverordnung noch tun?
Übernahme von Patenschaften für neue Unternehmerinnen?
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Formulierung der Kernbotschaft von GUT als Basis für Werbetexte
GUT-Flyer in die Info-Ständer von Bibliothek, VHS ... Visitenkartenparty
Werbung/Vorstellung von GUT bei der Arbeitsagentur
Leerstands-Bespielung: Dank Gabriele Scholz können 2 Teams in der Neutorgalerie ihre Unternehmen präsentieren
Team A: Gabriele Scholz (Koordinatorin), Anne Graute-Otte, Rose Benninghoff, Barbara Spiekermann-Horn
Team B: Birgit Stobinski (Koordinatorin), Sandra Damm, Tanja Menger, Gudrun Höver-Kazur

_____________________________________________________________

19. Juni 2018

19:30 Uhr Spannender Vortrag: Rebecca Acar: "Mehr Sichtbarkeit für mein Unternehmen auf Social Media: Tipps zur Nutzung von Facebook & Co."

Welche Chancen bietet Social Media für mein Unternehmen? Worauf ist bei der Erstellung von Posts zu achten und welche Inhalte sind auf Social Media am erfolgversprechendsten?
Wir warfen einen Blick auf Social Media-Grundlagen und sprachen über Kniffe, die sich direkt umsetzen lassen.

_______________________________________________________________

15. Mai 2018 
19:00 Uhr Essen und Klüngeln  

In der neuen Örtlichkeit (die Gaststätte Ortmann an der B8 nach Wesel) haben wir uns sehr willkommen gefühlt. Herr Ortmann hat uns persönlich begrüßt. Super Service, gute Küche, nettes Ambiente ...

Der geplante Vortrag mußte kurzfristig wegen Krankheit abgesagt werden, so dass die Präsidentinnen mit kleinen Impuls-vorträgen  einsprangen.

Der „erste Eindruck“, professionelles Auftreten und Dresscode bzw. Businesskleidung standen als Erstes auf dem Programm. Brigitte Grön schöpfte sehr plakativ aus ihrem Erfahrungsschatz. Ihre Thesen führten zu angeregten, teils kontroversen Diskussionen. Gudrun Höver-Kazur wollte mit ihrem Beitrag die Angst vor Small-Talk nehmen. Auch hier kam es zu einem regen Austausch.

Beide GUT-Präsidentinnen möchte die GUT-Unternehmerinnen darin unterstützen, sich vor kleinem oder größerem Publikum zu präsentieren. Daher werden weitere Impulse mit Praxiseinheiten auf die GUT-Frauen zukommen.

_______________________________________________________________

17. April 2018​

Die GUT-Frauen trafen sich diesmal an einem neuen Ort. Das Cafe Kostbar steht nicht mehr zur Verfügung. So entschied man sich spontan ein Lokal in der Dinslakener Altstadt aufzusuchen um über GUT-interne Organisation, neue Bereiche für Werbung, Leerstand-Bespielung durch GUT-Unternehmerinnen und Erfolgsteams zu sprechen.
Es war ein konstruktiver Austausch an einem der ersten lauen Abende in diesem Jahr.  Details werden, wie immer; im Protokoll veröffentlicht.

________________________________________________________________

20. März 2018
An diesem Abend stellten die beiden GUT-Unternehmerinnen ihr Unternehmen "Ambulante Hilfen Hecker und Wellmann", welches Angebote für Menschen mit Behinderungen beinhaltet, vor. Wir haben viel Erstaunliches und Schönes erfahren. Besonders schön war, dass die Unternehmerinnen eine Kundin mitgebracht haben, die sehr offen über ihr Leben berichtete und die dank der Unterstützung in ihrer eigenen Wohnung leben kann.

_______________________________________________________________

20. Februar 2018
​Zum GUT-Treffen im Februar 2018 kamen Heidi Kopatz von der Entwicklungsagentur Wesel (EAW) und Magdalena Kowalczyk von der Regionalagentur NiederRhein. Beide Expertinnen informierten die GUT-Frauen über „Förderungen unternehmerischen Know-hows“. Die Unternehmerinnen aus Dinslaken, Hünxe und Voerde verfolgten die Ausführungen mit regem Interesse und hoher Aufmerksamkeit. Ob die umfangreichen Förderprogramme für die einzelne Unternehmerin umsetzbar sind, richtet sich nach betriebsspezifischen Parametern, die in einer kostenlosen Beratung bei den Referentinnen geklärt werden können. Die Ansprechpartnerinnen erwiesen sich als wahre Lotsinnen im auflagengespickten Dschungel der Förderprogramme.

_______________________________________________________________

19. Februar 2018
​Einige GUT-Unternehmrinnen nahmen am IHK Wirtschaftsforum teil. 
In dem workshop "Spinnen ist Pflicht" von Barbara Barati gab es viele Impulse zum Thema Netzwerken.
Sich Vorbileder zu suchen und sich in verschiedenen Netzwerken zu engagieren ist gut für das eigene Image und "Bekanntwerden" des eigenen Unternehmens.
Am Ende des Workshops war das Ziel, uns und unser Unternehmen in einer Streichholzlänge vorzustellen. ______________________________________________________________

16. Januar 2018
An diesem Abend haben wir das Programm für 2018 erarbeitet. Es ist wieder eine schöne Mischung von Abenden für den gemeinsamen Erfahrungsaustausch und spannenden Vorträgen. Wir haben uns vorgenommen, als Netzwerk bekannter zu werden und durch Pressearbeit noch mehr Unternehmerinnen für unser Netzwerk zu begeistern. Die Gastgeberinnen der kostbar wünschen zur besseren Personalplanung eine Anmeldung bis zum Wochenende vor dem Treffen an info@kostbar-dinslaken.de.

_______________________________________________________________

19. Dezember 2017, GUT-Weihnachtsessen und Planung 2018
Ganz entspannt trafen wir uns zum gemeinsamen Essen in der kostbar. Es gibt immer viel zu erzählen und zu erfahren. Vor der Nachspeise mußte dann aber doch gearbeitet werden. Die Planung 2018 lag an. Wir haben viele neue Ideen für Vorträge und Aktivitäten entwickelt. 2018 kann kommen! Wir hoffen auf viele neue Unternehmerinnen in unserem Kreis.

_______________________________________________________________

6. November 2017, GUT unterwegs
Die IHK in Duisburg war der Veranstaltungsort für das IHK-Forum Wirtschaftsfrauen 2017. Das Thema: „Beziehungen gestalten: Kommunikation im Geschäftsleben und bei Veränderungen“.
Zwei parallele Workshops wurden angeboten und die GUT-Frauen verteilten sich auf beide, so dass danach ein thematischer Austausch gut möglich war. Beim Workshop 1 ging es um Business Etikette für Frauen. Welche Umgangsformen sind wichtig und was änderte sich im Verlauf  der letzen Jahre. Ein anschaulicher Vortrag  von Vera Ihlefeldt-Schlipköter (consistiQ) zeigte die Unterschiede in den Spielregeln zwischen Frauen und Männern auf.
Der 2. Workshop wurde gehalten von Angela Behler (HeithausenBehler Gesellschaft für Kommunikation). Hier ging es um Veränderungen in Unternehmen. Wie werden diese gemanagt. Welche Schritte sind zu tun. Bei zwei unterschiedlichen Aufgaben wurden in kleinen Gruppen Lösungen erarbeitet und präsentiert. Hier wurde schnell klar, dass Kommunikation der Schlüssel zum Erfolg von Change ist.
Nach einer kurzen Zusammenfassung im Anschluss an die Workshops gab es einen Imbiss und die Möglichkeit zum Austausch über die Gruppen hinweg.
Die nächste Veranstaltung ist für den Februar 2018 geplant. Dazu wird es rechtzeitig eine Rundmail im GUT-Verteiler geben. Die fünf GUT-Frauen, die diesmal dabei waren können das Veranstaltungsformat nur empfehlen.

______________________________________________________________

17. Oktober 2017, GUT Treffen
Astrid Wille
, seit Mai 2015 selbständige Unternehmerin im Bereich Finanzbuchhaltung, stellte an diesem Abend Ihr Buchführungsbüro DaWiTec den GUT-Unternehmerinnen vor. Nach den einleitenden Worten zur Gründung der Firma DaWiTec und dem Aufgabenbereich eines Buchführungsbüros wurden die Vorteile ihrer Unternehmensstruktur mit DATAC als starkem Partner an der Seite überzeugend dargestellt. Im Anschluss wurden viele Fragen gestellt, insbesondere zu den Themen Digitale Beleggutarchivierung, DATAC 24  und zu individuellen Service-Angeboten mit persönliche Betreuung. Das Leistungsangebot des Buchführungsbüros richtet sich an kleine u. mittelständische Unternehmen, sowie Freiberufler und beinhaltet die lfd. Finanzbuchhaltung und Lohbuchhaltung aller Branchen.
Am Ende des Abends nahmen alle nicht nur einen Gutschein für einen Willkommensrabatt zur Beleggutarchivierung, sondern auch einen transparent überzeugenden Eindruck von Astrid Wille als Unternehmerin mit fachlich fundierter Kompetenz und besonderem persönlichen Engagement mit nach Hause.
Alle Arbeiten gemäß §6 Nr.3 und 4 des Steuerberatungsgesetzes

19. September 2017, GUT-Treffen
Susanne Benninghoff
, Expertin für Lebensberatung, hielt auf Wunsch der GUT-Frauen ein Impulsreferat über Persönlichkeit und die Stärkung dergleichen in Unternehmen. Sie gliederte ihren Vortrag in die Bereiche der Persönlichkeitsanalyse, der Persönlichkeits- bzw. Wesenszüge und den „steinigen Weg“ der Veränderung. Sie gab den GUT-Unternehmerinnen einige Werkzeuge an die Hand, die eine Veränderung unterstützen.
Bei der Beschreibung und Darstellung der Hart-, Soft- und Dark-Skills schöpfte die Referentin aus dem umfangreichen Erfahrungsschatz ihrer täglichen Arbeit. Die Ausführungen waren detailliert, pointiert beschrieben sowie unterhaltsam präsentiert und animierten zum regen Austausch.

_______________________________________________________________

20. Juli 2017, GUT-Treffen
Der Vortrag der Steuerberaterin Andrea Flesch drehte sich um das Thema "Schwellen der Selbstständigkeit". Die meisten Unternehmerinnen kennen die zwei Schwellen der Selbstständigkeit. Wachstum ist wichtig, schafft aber auch Probleme. Die erste Schwelle wird bei steigendem Umsatz überschritten, wenn dieser die Grenze der Klein- unternehmerin überschreitet. Die zweite Schwelle wird überschritten, wenn aus einer „One-Woman-Firma“ ein Firma mit Mitarbeitenden wird. Beide Situationen müssen gut vorbereitet und durchdacht werden, damit am Ende neben mehr Arbeit auch tatsächlich mehr und nicht weniger Gewinn übrig bleibt.
Die Quintessenz des Vortrages ist: Planen, planen und noch einmal planen und diese Planung regelmäßig überprüfen. Ist der Ist-Zustand noch im Einklang mit den gesteckten Zielen?
Wichtig ist es , die Ganzheit der Situation in den Blick zu nehmen. Steht die eingesetzte Arbeitszeit, mit dem Erfolg und dem Gewinn in einem Verhältnis. Mache ich als Chefin Aufgaben, die ich besser delegieren könnte - eine Chefin macht keine 10,- €- Aufgaben, wenn es Wichtigeres zu erledigen gibt. Gibt es Arbeitsgebiete/Dienstleistungen, die aufgrund des zu erzielenden Preises keinen Gewinn abwerfen? Lohnt es sich, diese weiter zu verfolgen, da diese vielleicht eine Akquisefunktion haben. Wie viel Umsatz entsteht durch die eingestellten Mitarbeitenden? Lohnt sich das oder verzichte ich auf Umsatz und mache dieses aber weiter alleine? Nehme ich mir genug Zeit fürs Management? Nehme ich das Management wichtig genug?
Es wurden Fragen gestellt, beantwortet und auch über einige Bereiche diskutiert. Also alles in allem war es ein lebhafter und informationsreicher Abend bei GUT in der kostbar.

_______________________________________________________________

 31. März 2017, GUT-Treffen 

Unter der Überschrift „GUT vor Ort“ besuchen die Unternehmerinnen des Netzwerks eine von ihnen in dem jeweiligen Unternehmen. Diesmal ging es nach Voerde zu SalzVital-Voerde. Frau Schwanse begrüßte 17 Unternehmerinnen zu diesem Vor-Ort-Termin. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Dinslaken, Frau Budahn-Diallo, gab es eine ausführliche Führung durch alle Bereiche des Unternehmens mit umfangreichen Erklärungen zu den unterschiedlichen Verschönerungs- und Entspannungsprogrammen.  Besonders schön war für alle der Aufenthalt in der Salzgrotte und der Solevernebelung. Es gab anschließend einen lebhaften Austausch zu Schönheit und Entspannung und natürlich auch zu unternehmerischen Fragen.